An den Scheidewegen des Lebens stehen keine Wegweiser.

Die letzten Dinge regeln… solange die Zeit noch da ist.

Das Regeln meiner letzten Dinge ist wie das Packen meines Rucksacks. Wenn dieser gepackt ist – frühzeitig, mit genügend Zeit, ohne Hast und mit Bedacht – kann er wieder verstaut werden, im Wissen darum, es ist alles geklärt für die letzte Reise. Das beFRIEDEt und beruhigt.

Die letzten Dinge regeln heisst, Selbstverantwortung zu übernehmen, meine Wünsche zu äussern und so die Hinterbliebenen zu entlasten.

Sich mit der Patientenverfügung, dem Vorsorgeauftrag, den Anordnungen für den Todesfall auseinanderzusetzen ist ein herausfordernder Prozess, welcher Kraft, Energie und Zeit braucht. Gerne schieben wir diese Aufgabe vor uns hin. Wir denken, wir haben noch so viel Zeit. Oftmals hilft es, wenn eine Person da ist, die anstupst, Fragen stellt und Mut macht.

Ich begleite dich gerne durch diesen Prozess.

Dabei orientieren wir uns an deinen Werten. Was ist dir wichtig? Was möchtest du noch sagen? Welche Wünsche und Gedanken möchtest du festhalten?

Du entscheidest, in welcher Form und in welchem Umfang du deinen letzten Willen formulieren möchtest:

 

Patientenverfügung

Welche medizinischen Massnahmen wünschst du für den Fall deiner Urteilsunfähigkeit?
Wer soll dich in diesem Fall vertreten und für deinen persönlichen Willen eintreten?
Welche Werte sind dir wichtig und sollen auch im Falle deiner Urteilsunfähigkeit respektiert werden?

 

Vorsorgeauftrag

Wer sorgt für dich, wenn du selbst nicht mehr dazu in der Lage bist?
Mit dem Vorsorgeauftrag regelst du deine Vertretung im Falle deiner Urteilsunfähigkeit.
Der Vorsorgeauftrag umfasst die Personensorge, die Vermögenssorge und die Rechtsvertretung.

 

Anordnungen für den Todesfall

Du hältst deine Wünsche und Gedanken im Todesfall fest:
Aufbahrung, Bestattung, Sarg- oder Urnengestaltung, Trauerfeier, Grabgestaltung, Todesanzeige und Danksagung und zu benachrichtigende Personen.
Dieses Festhalten deiner Wünsche birgt für die Hinterbliebenen die Möglichkeit, deine letzten Wünsche zu erfüllen – das tröstet und entlastet.

 

Dein persönliches Vermächtnis

Vielleicht möchtest du deinen Hinterbliebenen etwas Persönliches hinterlassen. Dies kann deine Lebensgeschichte als Tonaufnahme sein, Gedanken, Bilder oder sonstige Erinnerungsschätze. Dein ganz persönlicher Lebensschatz.

Den Moment nutzen,
solange die Zeit noch da ist.

Ich begleite dich gerne auf diese spannende und beFRIEDEnde Reise.

Mache deinen ersten mutigen Schritt.